Nachhaltige Szenarien zur Bereitstellung von Elektrizität am Oberrhein

Sommerschule

Am Donnerstag, den 04.09.2014 um 15:00 Uhr wird Bilanz gezogen: die Studierenden der Eucor-Sommeruniversität 2014 „Energiewende am Oberrhein: Auswirkungen auf Gesellschaft, Wirtschaft, Umwelt“ präsentieren ihre interdisziplinären Arbeiten und stellen sich den Fragen des Publikums. Eine Teilnahme an dieser Abschlussveranstaltung ist möglich!

Ein Dutzend Masterstudierende und Doktoranden aus verschiedensten Fachrichtungen beschäftigen sich in Bad Herrenalb im Schwarzwald gemeinsam neun Tage lang mit der Energiewende am Oberrhein. Im Zentrum der Veranstaltung stehen Gruppenarbeiten zur Fallstudie „Bereitstellung von Elektrizität am Oberrhein“. Auf Basis von Exkursionen und Vorträgen von Referenten aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft erarbeiten die Teilnehmer Szenarien für eine autarke Elektrizitätsversorgung, die die Substitution fossiler und nuklearer Energieträger durch erneuerbare Energien (Wasser, Wind, Sonne, Biomasse) miteinschließt. In diesen Szenarien werden die nationalen, sozialen und kulturellen Unterschiede der Nordwestschweiz, des Elsaß, Badens und der Südpfalz berücksichtigt.

Die Arbeitssprachen der Sommeruniversität sind zugleich Deutsch und Französisch.

Im Rahmen von Eucor organisiert nun schon seit 10 Jahren ein multidisziplinäres Team deutscher, schweizerischer und französischer Dozenten alle zwei Jahre eine Sommeruniversität in den Umweltwissenschaften. Diese 6. Sommeruniversität 2014 organisiert federführend das Deutsch-Französische Umweltforschungsinstitut (DFIU) des KIT.

Um vorherige Anmeldung zur Abschlussveranstaltung wird gebeten: info@eucor-uni.org

Mehr Infos unter: http://environment.eucor-uni.org

Wann?

Donnerstag, 4. September 2014 - 15:00

Document

Wo?

Haus der Kirche - Evangelische Akademie Baden
Dobler Str. 51
76332 Bad Herrenalb
Phone: +49.72160844685
Mobile Number: eucor@iip.kit.edu
Deutschland