Die freie grenzüberschreitende Studieneinheit an der Université de Haute-Alsace

Credits: Claire Riss

Seit vier Semestern trifft man regelmäßig Studierende der Université de Haute-Alsace (UHA) im Zug Richtung Basel. Die freie grenzüberschreitende Studieneinheit wurde zum Wintersemester 2014/2015 von NovaTris eingeführt, dem Zentrum für grenzüberschreitende Kompetenzen der UHA, und wird sehr gut angenommen. Nach dem ersten Jahr mit 14 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, gibt es im Studienjahr 2015/2016 bereits 31 wöchentliche Grenzgängerinnen und Grenzgänger. Claire Riss, Lehramtsstudentin im 1. Semester, fasst ihre Erfahrungen mit drei Worten zusammen: „wagen, vertrauen, entdecken“.

Die Studierenden wählen frei nach Interesse einen Kurs aus dem Studienangebot der Universität Basel, der in ihren Stundenplan passt. Nach der Registrierung im Studiensekretariat gibt es keine weiteren bürokratischen Hürden, um einen Kurs zu besuchen. Diese Mobilität in der Region erlaubt nicht nur das Verbessern der Sprachkenntnisse (die hart auf die Probe gestellt werden, wenn der Dozent Schwyzerdütsch spricht!), sondern ermöglicht es auch, interkulturelle Kompetenzen zu entwickeln, die nötig sind, um sich in einem internationalen Kontext wohl zu fühlen. Céline Leroux, Studentin LEA, (Langues étrangères appliquées) sagt: „Es braucht Mut, Leute anzusprechen, doch es ist einfach toll mit anderen Menschen seine eigene Kultur zu teilen und eine andere zu entdecken.“

Mehr und mehr Studierende wählen diese Möglichkeit, um einen längeren Auslandsaufenthalt vorzubereiten. Es ist auch eine Gelegenheit, sich mit anderen Themen zu befassen als im eigenen Studiengang vorgeschrieben. Céline Kribs, Studentin an der ENSISA (Ecole Nationale Supérieure d'Ingénieurs Sud Alsace) besucht in diesem Semester beispielsweise ein Proseminar mit dem Titel „Der Orpheus-Mythos in Literatur, Theater und Tanz“.

Einziger Wermutstropfen: bisher gibt es bei den Studierenden der UHA noch kein Interesse, das Angebot auch an einer der anderen Universitäten von Eucor – The European Campus wahrzunehmen, die mit dem Zug ein wenig schwieriger zu erreichen sind.

Autorin und Ansprechpartnerin für grenzüberschreitende Studieneinheit an der UHA: Annette Pasteau, NovaTris, annette.pasteau@uha.fr.

Wann?

Donnerstag, 17. März 2016 - 15:15