Zwei Fortbildungen zur universitären grenzüberschreitenden Zusammenarbeit für Mitglieder des European Campus

Credits: Catherine Schröder

Mit der Entwicklung des European Campus steigt der Bedarf, das Hochschulsystem der Partner zu verstehen: Die Universitäten Strasbourg und Haute-Alsace organisieren zwei Fortbildungen zum Vergleich von Hochschulwesen und Forschung in den drei Ländern sowie zum Aufbau deutsch-französischer Studiengänge.

Im Rahmen von Eucor – The European Campus bietet die Université de Strasbourg am 19. Mai 2016 eine Fortbildung zum Thema „Das Hochschulwesen und der Bereich der Forschung in Deutschland, Frankreich und der Schweiz“ an. Sie richtet sich an das Lehr- und Forschungspersonal und an Verwaltungsangestellte der Mitgliedsuniversitäten des European Campus. Ziel ist es, die Organisation und Verwaltung der Universitäten in den Nachbarländern vorzustellen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Hochschulsysteme zu unterstreichen und dadurch Herausforderungen und Chancen der Zusammenarbeit zu identifizieren. Der Austausch mit den deutschen, französischen und schweizerischen Referenten sowie zwischen den Teilnehmenden wird durch den Einsatz von Simultanverdolmetschung erleichtert.

Die Fortbildung „Aufbau deutsch-französischer Studiengänge“ wird am 13. und 14. Juni 2016 von NovaTris (Université de Haute-Alsace) angeboten und richtet sich ebenfalls an das Personal der fünf Mitgliedsuniversitäten. Dank des pädagogischen, des administrativ-rechtlichen sowie des finanziellen Ansatzes vermittelt die Fortbildung Kenntnisse und Kompetenzen, die dazu dienen, einen deutsch-französischen Studiengang einzurichten.

Eine Anmeldung für die Fortbildung „Das Hochschulwesen und der Bereich der Forschung in Deutschland, Frankreich und der Schweiz “ ist bis zum 8. April 2016 möglich. Senden Sie unten stehendes Anmeldungsformular per Email an drh-formation@unistra.fr.

Eine Anmeldung für die Fortbildung „Aufbau deutsch-französischer Studiengänge“ ist bis zum 31. Mai 2016 möglich. Senden Sie hierfür unten stehendes Anmeldungsformular per Email an Emma Wurth (emma.wurth@uha.fr).