Pädagogik Bachelor

  • Karlsruher Institut für Technologie
  • Licence ou Bac+3
  • Education, Formation, Enseignement

Objectifs

Am Studienort Karlsruhe verbindet das Pädagogikstudium drei unterscheidbare Bereiche: Die Allgemeine Pädagogik, die Berufspädagogik und die Pädagogische Psychologie. Die gesamte Ausrichtung des Studienganges Pädagogik ist in hohem Maße berufsbezogen und -orientiert und zielt damit auf konkret existierende Arbeitsfelder in der Wirtschaft, in gesellschaftlichen Korporationen (Gewerkschaften, Arbeitgeberverbände, Kammern usw.) und im öffentlichen Dienst (vgl. hierzu Kap. 10: Berufliche Möglichkeiten).
Die dreifache Zusammensetzung aus allgemeinpädagogischen, berufspädagogischen und pädagogisch-psychologischen Studienanteilen gibt den Studierenden die einzigartige Möglichkeit, ihren individuellen Interessen sehr breitgefächert nachzugehen und somit die ganze Bandbreite pädagogischer Theoriebildung abzudecken. Dieser Aspekt lohnt gerade im Hinblick auf eine flexible und/oder interessengeleitete Berufsorientierung.
Die enge Vernetzung des Pädagogikinstituts mit technologischen Studienfächern und Fachbereichen des KIT erlaubt darüber hinaus eine Auseinandersetzung mit dem Fragenkomplex „Bildung und Technik“, der angesichts der umgreifenden Innovations-bestrebungen innerhalb der Gesellschaft mehr und mehr an Relevanz gewinnt. Das Interesse gilt einerseits der Aneignung technologischen Wissens in Prozessen des Unterrichts sowie andererseits dem verantwortlichen Umgang mit Technik in Prozessen der Erziehung sowie ihrer gesellschaftlichen Implementation (social impact).

Savoir-faire et qualifications

Der B.A.-Studiengang Pädagogik besteht im Wesentlichen aus Studienanteilen der Pädagogik. Hinzu kommen Studienanteile eines außerpädagogischen Wahlpflichtfaches, ein Berufspraktikum sowie überfachliche Qualifikationen.
Als Lehrveranstaltungen werden im B.A.-Studiengang Pädagogik neben Vorlesungen auch Seminare, Übungen, Kolloquien und Praktika angeboten und durchgeführt. Übungen und Praktika, die der Vertiefung und Anwendung der in einer Vorlesung präsentierten Wissensbestände dienen, können nach Absprache auch als Tutorien oder im Rahmen des Mentorenprogramms für Studierende im ersten Fachsemester von Akademischen Tutoren oder Tutorinnen durchgeführt werden.
Der B.A.-Studiengang Pädagogik enthält sowohl Pflicht- als auch Wahlpflichtveranstaltungen sowie weitere Wahlmöglichkeiten im außerpädagogischen Wahlpflichtbereich und im Bereich der überfachlichen Qualifikationen.
Der Pflichtbereich des B.A.-Studiengangs Pädagogik setzt sich aus verschiedenen Fächern zusammen, die sich ihrerseits wiederum aus Modulen zusammensetzen. Folgende Fächer sind verpflichtend zu absolvieren:
Grundlagen der Pädagogik und Berufspädagogik (mit den beiden Modulen „Pädagogische Grundlagen“ und „Berufspädagogische Grundlagen“)
Wissenschaftliches Arbeiten (Modul „Wissenschaftliches Arbeiten“)
Organisation und Handlungsfelder der beruflichen Bildung (mit dem gleichnamigen Modul sowie dem „Vertiefungsmodul Handlungsfelder“)
Lehren und Lernen (mit dem Modul "Didaktik der beruflichen Bildung")
Berufsbildungspolitik (mit dem gleichnamigen Modul)
Darauf aufbauend sind im innerpädagogischen Wahlpflichtbereich des Pädagogik-Studiums weitere Fächer vorgesehen, bei denen eine eigene Schwerpunktsetzung möglich ist. Es sind zwei der im Folgenden genannten Fächer zu absolvieren:
Geschichte der Pädagogik (mit dem gleichnamigen Modul), Planung beruflicher Bildung (mit dem gleichnamigen Modul), Medien und Bildung (mit dem Modul „Medien in der beruflichen Bildung“)
Im außerpädagogischen Wahlpflichtbereich (Ergänzungsbereich) kann zwischen unterschiedlichen Studienangeboten der KIT-Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften gewählt werden. Es muss eines der folgenden außerpädagogischen Wahlpflichtfächer gewählt werden. Europäische Ideengeschichte Germanistik oder Geschichte oder Kulturtheorie und ‐praxis (KTP) oder Medientheorie und ‐praxis (MTP) oder
Philosophie oder Soziologie oder Kunstgeschichte
Zusätzlich sind im B.A.-Studiengang Pädagogik folgende weitere Studienanteile vorgesehen:
Modul „Bachelor-Arbeit“ (ist im Bereich Pädagogik anzufertigen) und ein Berufspraktikum (im Bereich Pädagogik) sowie überfachliche Qualifikationen

Poursuite d'études et carrière

Durch ein begleitetes pädagogisches Betriebspraktikum hat der Absolvent / die Absolventin Einblicke in mögliche berufliche Tätigkeiten gewonnen. Der Absolvent / die Absolventin ist dadurch hervorragend z.B. für Tätigkeiten in der Berufswahlberatung, der beruflichen Weiterbildung, in der Personalentwicklung und dem Personalmanagement vorbereitet. Aufgrund einer umfangreichen Ausbildung in Forschungsmethoden und wissenschaftlichem Arbeiten ist der Absolvent / die Absolventin auch für Tätigkeiten im Bereich der Marktforschung qualifiziert.

Durch die im Studiengang vorgesehene Wahl eines Ergänzungsbereiches ergeben sich weitere mögliche Tätigkeitsfelder für den Absolventen / die Absolventin.

Prérequis & Admission

ja