Vom 8.-9. April 2022 fand bereits zum 16. Mal die Annual EUCOR English Trinational MA and PhD Conference statt. Nachdem die letzte Veranstaltung pandemiebedingt zunächst um ein Jahr verschoben werden musste und dann schließlich online durchgeführt wurde, konnte die diesjährige Konferenz nun wieder in Präsenz stattfinden. Als Gastgeber fungierte hierbei der Basler Fachbereich Englisch. Studierende und Promovierende konnten im Rahmen eines intensiven zweitägigen Programms in einem Konferenz-Setting ihre Forschung einem größeren Publikum präsentieren und mit Kolleginnen und Kollegen der beteiligten Seminare aus Basel, Freiburg im Breisgau, Strasbourg und Mulhouse diskutieren.

Stefanie Heeg

Dabei profitierten sie nicht nur vom fachlichen Input der Dozentinnen und Dozenten der vier Partneruniversitäten, sondern gewannen auch Einblicke in die unterschiedliche disziplinäre Ausrichtung und spezifische Forschungs- sowie Lehr- und Lernpraxis der beteiligten Institute. So widmeten sich die Beiträge nicht nur der fachspezifischen literatur- und sprachwissenschaftlichen Kernkompetenz, sondern auch Fragestellungen der Geschichtswissenschaft, der Politikwissenschaft, der Fotografie, der food studies und der Film- und Medienwissenschaft. Der intensive Austausch mit Studierenden und Promovierenden aus den drei beteiligten Ländern war nicht zuletzt auch aufgrund der Vielfalt an Forschungsschwerpunkten ein Gewinn. Die Veranstaltung wurde mit einem aus gegebenem Anlass leider wieder sehr aktuellen Plenarvortrag von Prof. Gwen Cressman (Strasbourg) zum Thema »Borders beyond Nationalist Narratives in North-American Photography« abgeschlossen. Bei einem gemeinsamen Abendessen kamen alle Teilnehmenden in geselliger Atmosphäre zusammen.