Chemie Bachelor

  • Karlsruher Institut für Technologie
  • Bachelor-Abschluss oder Äquivalent
  • Naturwissenschaften > Physik, Chemie, Materialwissenschaften

Ziele

Der Bachelorstudiengang schafft die Basis für selbstständiges Forschen im Bereich Chemie. Auf eine viersemestrige Grundausbildung in den chemischen Fächern und benachbarten Naturwissenschaften folgt eine vertiefte Ausbildung in einer von drei möglichen Studienvarianten: „Anorganisch-organisch orientiert“, „physikalisch-mathematisch orientiert“ oder „technisch-anwendungsorientiert“.

Hinzu kommen überfachliche, berufsrelevante Qualifikation wie Informationstechnologie, Toxikologie und Rechtskunde. Das Studium zeichnet sich durch einen hohen Anteil an experimentellen Arbeiten (Praktika) im Labor aus.

Know-how & Qualifikationen

Die Absolvent*innen des Bachelorstudienganges Chemie verfügen über ein grundlegendes mathematisches, physikalisches und allgemeines naturwissenschaftliches Wissen sowie über ein fundiertes chemisches Fachwissen. Sie sind dadurch unter anderem in der Lage, wissenschaftliche Aufgaben und Probleme der Chemie zu erkennen, zu bewerten und sowohl eigenständig als auch im Team an deren Lösung zu arbeiten.

Der Bachelorstudiengang bereitet auf den weiterführenden Masterstudiengang vor. Im Fach Chemie ist nach Abschluss des Masterstudiengangs eine Promotion üblich. Das Promotionsstudium dauert ca. drei Jahre.

Weiterführendes Studium & berufliche Möglichkeiten

Chemiker*innen stehen zahlreiche Möglichkeiten in der chemischen und pharmazeutischen Industrie, an Forschungsinstituten, an Hochschulen, im Öffentlichen Dienst oder anderen Industriezweigen offen. Die dort wahrgenommenen Tätigkeitsfelder reichen von Forschung und Entwicklung, über Management, Produktion, Umweltschutz und Vertrieb bis hin zu Marketing oder Beratung.

Voraussetzungen & Zulassung

zulassungsfrei, Aufnahmeprüfung notwendig