Kunstgeschichte

  • Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • Master-Abschluss oder Äquivalent
  • Kunst, Geistes- und Sozialwissenschaften > Geschichte & Archäologie

Ziele

Der Master of Arts Studiengang in Kunstgeschichte ist auf den Erwerb von vertieftem Fachwissen und auf die Entwicklung von Kompetenzen wie Eigenständigkeit und Analysefertigkeit ausgerichtet. Das Angebot an Kursen konzentriert sich auf verschiedene Forschungsschwerpunkte, die fachspezifisch und auch interdisziplinär thematisiert werden. Sie werden mit aktuellen Forschungsdiskussionen vertraut gemacht und erschließen sich Kriterien für deren Beurteilung. Sie erwerben Fähigkeiten wie kritisches Reflektieren und Hinterfragen und Anwenden von kunstgeschichtlicher Methodik auf der Basis einer eigenen wissenschaftlichen Position sowie innerhalb spezifischer kunstgeschichtlicher Diskurse.

Das Studium ist in vier Semester unterteilt. Die ersten beiden Semester dienen der Vertiefung des Fachwissens und kunstgeschichtlicher Methodik durch Vorlesungen, Masterseminare und Übungen. Das dritte Semester ist für Ihr Wahlmodul vorgesehen, welches Sie entweder im Ausland, innerhalb eines forschungsorientierten Studienprojekts oder durch ein Praktikumabsolvieren. Die Universität Freiburg ist Teil des EUCOR-Verbundes, der Ihnen ermöglicht, Ihr Wahlmodul an einer der Universitäten in Basel, Karlsruhe oder Straßburg zu absolvieren. Darüber hinaus unterhält das Kunstgeschichtliche Institut Partnerschaften im Rahmen des Erasmus-Programms mit den Kunstwissenschaftlichen Instituten der Universitäten in Paris, Madrid, Wien, Florenz, Bologna, Rouen, Budapest, Antwerpen, Pisa, Coimbra und Tromsø, von denen Sie profitieren können.

Durch Ihren Wahlbereich lernen Sie, Ihre bereits erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten außerhalb des deutsch-universitären Rahmens einzusetzen, Ihr bereits erlerntes Wissen zu reflektieren und sich praktische Kenntnisse anzueignen.

 

Im Rahmen Ihres Studiums sind Sie zudem Teilnehmer:in einer wissenschaftlichen Konferenz oder eines Workshops, wodurch Sie Einblicke in aktuelle Forschungsdiskussionen bekommen. Die Dozent:innen am Institut geben darüber hinaus Rat, wie Studierende durch die Teilnahme an Lehrveranstaltungen anderer Disziplinen (z. B. Geschichte, Soziologie, Politik, Theologie, Philosophie) im Modul Kunstgeschichte und Interdisziplinarität Querverbindung zur Kunstgeschichte herstellen können. 

Das vierte Semester ist schließlich für die Anfertigung Ihrer Masterarbeit und das dafür ausgerichtete Forschungskolloquium vorgesehen. Dieses unterstützt Sie im Hinblick auf Profilierung einer wissenschaftlichen Fragestellung, Methodik, Struktur und Diskussion Ihrer Masterarbeit.

Während des M.A.-Studiums sind mindestens zehn fachspezifische Exkursionstage vorgesehen. Neben einer Vielzahl der Tagesexkursionen findet jedes Jahr mindestens eine große Exkursion statt. Die Reiseziele sind jeweils unterschiedlich. Die letzten Exkursionen führten die Studierenden mit den Dozent:innennach Rom, Florenz, Oberitalien, Paris, Ile-de-France, Kassel, Dresden und St. Petersburg. 

Weiterführendes Studium & berufliche Möglichkeiten

Das erfolgreich abgeschlossene Masterstudium der Kunstgeschichte eröffnet Ihnen verschiedene berufliche Möglichkeiten. Mögliche Berufsfelder finden Sie in den Bereichen:

  • Universität / Kunsthochschule (Forschung und Lehre)
  • Museen, Forschungseinrichtungen, Bibliotheken und Archive
  • Denkmalpflege
  • Ausstellungprojekte, Kunsthallen, Galerien, Kunsthandel
  • Kulturarbeit und -management
  • Medien und Presse: Journalismus, Verlagswesen, Rundfunk und Medien (z.B. als Kunstkritiker:in oder Lektor:in)
  • Tourismus
  • Öffentlichkeitssektor
  • Weiterbildung und Kunsterziehung

Voraussetzungen & Zulassung

Mit besonderen Zugangsvoraussetzungen. Die Zugangsvoraussetzungen ergeben sich aus der Zulassungsordnung (siehe dazu unten die Box "Satzungen"). Nähere Informationen erhalten Sie auch bei der Fachstudienberatung.