Psychologie: Kognitionspsychologie, Lernen und Arbeiten

  • Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • Master-Abschluss oder Äquivalent
  • Kunst, Geistes- und Sozialwissenschaften > Psychologie

Ziele

In Ihrem Masterstudium werden Ihnen elementare Kompetenzen für die spätere praktische Tätigkeit als Psycholog:in vermittelt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Bereichen der Kognition, Emotion, Interaktion und Kommunikation in vergleichender Perspektive. Der Studiengang ist inhaltlich in verschiedene Bereiche gegliedert, sodass Sie im Laufe Ihres Studiums sowohl inhaltliches als auch methodisches Wissen erwerben.

 

Unter die Methodenfächer fallen Mess- und Assessmentmethoden, psychologische Diagnostik und Evaluation. Diese verhelfen Ihnen zur genauen Einschätzung einer Person oder eines Sachverhaltes und tragen zur adäquaten Umgangsweise mit Menschen bei.

 

In der Schwerpunktbildung können Sie psychologische Fachbereiche inhaltlich vertiefen:

  • Kognition
  • Interaktion
  • Lernen
  • Arbeiten
  • Klinische und Rehabilitationspsychologie

 

 

 

Im Rahmen Ihres Studiums erhalten Sie die Möglichkeit, innerhalb des Wahlmoduls Wissen aus interdisziplinären Fachbereichen kennenzulernen. Ihnen stehen die Fächer der Biologie, Informatik, Kriminologie, Neurolinguistik, Wirtschaftswissenschaften und viele weitere zur Verfügung. So erhalten Sie nicht nur Einblicke in wichtige Forschungsbereiche, sondern lernen darüber hinaus, diese mit der psychologischen Theorie zu verknüpfen – denn interdisziplinäre psychologische Ansätze sind in der Forschung von hoher Relevanz.

Außerdem bereitet Sie das in das Studium integrierte Berufspraktikum bestmöglich auf die spätere psychologische Tätigkeit vor, denn hier sammeln Sie Arbeitserfahrung und lernen, theoretisch erlernte Kenntnisse praxisorientiert anzuwenden.

Im Rahmen Ihrer Projektarbeit erlernen Sie wissenschaftlich fundierte Arbeitsweisen in empirischen Projekten aus den Bereichen Kognition, soziale Kognition, Interaktion, Lernen und Arbeiten. In der Masterarbeit führen Sie eine selbständige Forschung durch und präsentieren diese innerhalb eines darauf ausgerichteten Kolloquiums. Ihre eigene Forschung trägt zum psychologisch-wissenschaftlichen Diskurs bei und Sie schließen Ihr Masterstudium ab. 

 

Deshalb sollten Sie den Master of Science Kognitionspsychologie, Lernen und Arbeit an der Universität Freiburg studieren:

 

Am Institut für Psychologie in Freiburg…

  • wird Erfahrung und Forschung durch einen hohen Rang im CHE-Ranking bewiesen.
  • lehren Dozent:innen, die in Lehre und Forschung sowohl Exzellenz als auch Begeisterung bewiesen haben.
  • erwerben Sie eine gute Mischung an theoretischem Wissen und praktischer Erfahrung durch ein in das Studium integriertes Praktikum.
  • wird Ihnen methodenorientierter Unterricht geboten, welcher im Rahmen von Seminaren kritisches Hinterfragen, pädagogisches Handeln und verknüpfendes Denken fördert.
  • werden Sie bestmöglich auf die Ausbildung zum/zur Psychologischen Psychotherapeut:in (PP/KJP) vorbereitet.

Weiterführendes Studium & berufliche Möglichkeiten

Der Master of Science Studiengang Kognitionspsychologie, Lernen und Arbeiten beinhaltet Fachwissen aus verschiedenen psychologischen Abteilungen, wie etwa der Allgemeinen Psychologie, Arbeits- und Organisationspsychologie, Pädagogischen und Entwicklungspsychologie und Sozialpsychologie. Somit qualifiziert dieser Studiengang Sie insbesondere für

  • Arbeits- und organisationspsychologische Tätigkeiten
  • Pädagogisch-psychologische Tätigkeiten, wie beispielsweise im Bereich der Schulpsychologie oder der Erwachsenenbildung
  • Forschungstätigkeiten in einem oder mehreren der oben genannten psychologischen Bereichen

 

Mit einem erfolgreich absolvierten Abschluss in Kognitionspsychologie, Lernen und Arbeiten haben Sie über das inhaltliche Wissen hinaus auch wissenschaftliche Kompetenzen der Methodenforschung, des strukturellen und verknüpfenden Denkens sowie des selbstständigen Arbeitens erworben, von denen unterschiedliche Berufsfelder profitieren. Je nach gewähltem Schwerpunktbereich fallen darunter:

 

  • Journalismus
  • Wirtschaftlicher Bereich, z.B. Marketing, Personalmanagement, Unternehmenspsychologie, Psychologische Unternehmensberatung
  • Bildungseinrichtungen, z.B. Schulen, Kindergarten, Betreuungen, usw.

 

Weitere Optionen ergeben sich in der Forschung, in der Aus- und Weiterbildung, in der Personal- und Organisationsentwicklung und in der freiberuflichen Tätigkeit. Dieser Studiengang vermittelt Ihnen außerdem die Zugangsvoraussetzungen für eine psychotherapeutische Ausbildung zum/zur Psychologischen Psychotherapeut:in (PP/KJP, gemäß der vor dem 01.09.2020 bestehenden Gesetzeslage).

Voraussetzungen & Zulassung

Mit Zulassungsbeschränkung (Uni). Die Zugangsvoraussetzungen und Auswahlkriterien ergeben sich aus der Auswahlsatzung (siehe dazu unten die Box "Satzungen"). Nähere Informationen erhalten Sie auch bei der Fachstudienberatung.