Skandinavische Literatur- und Kulturgeschichte

  • Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • Master-Abschluss oder Äquivalent
  • Philologie, Sprach- und Kulturwissenschaften

Ziele

Inhalt des forschungsorientierten und konsekutiven Master of Arts Skandinavische Literatur- und Kulturgeschichte ist die Vermittlung theoretisch und methodisch fundierter Kenntnisse der Literaturen und Kulturen des skandinavischen Sprachraums in ihrer historischen Tiefe. Im Laufe des Studiums erarbeiten Sie sich einen Überblick über die Geschichte skandinavischer Literaturen vom Mittelalter bis zu Gegenwart, um Texte historisch einordnen und im Hinblick auf deren diskursive und mediale Bedingungen interpretieren zu können. Sie lernen aktuelle Theorien und Methoden der Literatur- und Kulturwissenschaft kennen und wenden diese, den Forschungsschwerpunkten der Freiburger Skandinavistik entsprechend, vor allem auf ausgewählte Beispiele der skandinavischen Literaturen und Kulturen der Neuzeit und der Moderne an. Zudem erhalten Sie Einblicke in die Geschichte anderer europäischer Literaturen und Kulturen, die es Ihnen ermöglichen, literarische und kulturelle Entwicklungen in Skandinavien in einen transnationalen Rahmen zu setzen und zu bewerten, um so den Blick für Gemeinsamkeiten und skandinavische Besonderheiten zu schärfen. Außerdem vertiefen Sie Ihre aktiven Sprachkenntnisse in mindestens zwei der kontinentalskandinavischen Sprachen Dänisch, Norwegisch und Schwedisch. Der Masterstudiengang bietet Ihnen zudem die Möglichkeit, praktische Erfahrungen im Bereich der Forschung und Lehre zu sammeln und das Wissen über die Kulturen Nordeuropas durch einen Aufenthalt in Skandinavien zu vertiefen.

Im Masterstudiengang Skandinavische Literatur- und Kulturgeschichte belegen Sie im Rahmen vielfältiger Module verschiedene Pflicht- und Wahlpflichtfächer, welche in Form von Vorlesungen, Seminaren, Übungen, Kolloquien und Exkursionen abgehalten werden.

Das Modul Theorien und Methoden bildet die Basis für Ihr literaturwissenschaftlich forschungsorientiertes Studium. Dort belegen Sie eine Vorlesung, einen Lektürekurs sowie ein Masterseminar zu Theorien und Methoden der Literatur- und Kulturwissenschaft.

Das Modul Skandinavische Literaturgeschichte beinhaltet eine Vorlesung sowie ein Repetitorium zur skandinavischen Literaturgeschichte, wodurch Sie Ihr literaturgeschichtliches Überblickswissen erweitern können.

Während Sie im Modul Literaturwissenschaft durch reflektierte Textanalysen und Interpretationen Ihre literaturwissenschaftlichen Kenntnisse anhand ausgewählter Epochen und Themen vertiefen, werden Ihnen im Modul Kulturwissenschaft theoretische und methodische Kenntnisse und Kompetenzen anhand der Analyse und Bewertung kultureller Phänomene der skandinavischen Kulturgeschichte vermittelt.

Im Modul Sprachkompetenz setzen Sie sich sowohl schriftlich als auch mündlich mit komplexeren Themen und wissenschaftlichen Texten in zwei gewählten modernen skandinavischen Sprachen –Dänisch, Norwegisch oder Schwedisch – auseinander und üben sowohl Ihr Lese- und Hörverständnis als auch das Verfassen und Übersetzen von fremdsprachigen Texten.

Das interdisziplinäre Modul Außerskandinavische Literaturen und Kulturen ermöglicht Ihnen Einblicke in die Geschichte anderer europäischer Literaturen und Kulturen. Durch die Belegung von wahlweise Übungen, Vorlesungen oder Seminaren aus dem Veranstaltungsangebot der philologischen Studiengänge der Universität Freiburg können Sie dieses Modul frei nach eigenen Interessen gestalten.

Abgerundet wird Ihr Studium durch das Modul Vermittlungs- und Forschungspraxis, das Sie mit der inneren Logik von Forschungsarbeit vertraut macht und Ihnen nahebringt, wie Forschungsergebnisse vor einer wissenschaftlichen Öffentlichkeit präsentiert und diskutiert werden. Neben der obligatorischen Teilnahme am Forschungskolloquium des Skandinavischen Seminars und einer wissenschaftlichen Tagung (Konferenz, Workshop oder Kolloquium), wählen Sie eine der drei Wahlpflichtveranstaltungen:

  • Studiengangrelevanter Aufenthalt im skandinavischen Ausland
  • Durchführung einer begleitenden Übung/eines Tutorats
  • Exkursion mit Begleitseminar

Entscheiden Sie sich für den studiengangrelevanten Aufenthalt im skandinavischen Ausland, absolvieren Sie einen mindestens vierwöchigen Auslandsaufenthalt in einem skandinavischen Land Ihrer Wahl. Exemplarisch dafür können Sie ein Auslandssemester an einer der zahlreichen Partnerhochschulen der Universität Freiburg verbringen oder ein Praktikum in einem skandinavischen Land Ihrer Wahl absolvieren. Weitere Möglichkeiten des Auslandsaufenthalts können Sie mit Ihrer Fachvertretung absprechen. Abschließend ist ein schriftlicher Bericht über Ihren Aufenthalt zu verfassen. Wählen Sie die Durchführung einer begleitenden Übung/eines Tutorats, haben Sie die Möglichkeit, Ihre theoretisch erworbenen Kenntnisse in der Forschungs- und Vermittlungsarbeit praktisch umzusetzen. Zu welcher Lehrveranstaltung Sie die Übung bzw. das Tutorat durchführen und welche Leistungen dabei zu erbringen sind, sprechen Sie mit der jeweiligen Fachvertretung ab. Entscheiden Sie sich für die Exkursion mit Begleitseminar, ist eine mindestens achttägige fachspezifische Exkursion mit Begleitseminar zu absolvieren.

Die Masterprüfung stellt den letzten Baustein Ihres Masterstudiums dar und besteht aus dem Verfassen der Masterarbeit zu einem studiengangspezifischen Thema und einer etwa 45-minütigen mündlichen Masterprüfung, in der Sie zeigen, dass Sie über die im Studium zu erwerbenden Kenntnisse verfügen und diese theoretisch und methodisch kritisch reflektieren und anwenden können.

Warum Freiburg?

  • Starker Forschungsbezug durch Einbindung des aktuellen wissenschaftlichen Diskurses, beispielsweise durch regelmäßige Ringvorlesungen über aktuelle Forschungsschwerpunkte
  • Freiheit bei der individuellen Studiengestaltung durch die Möglichkeit und Förderung zur Belegung von Veranstaltungen verwandter Fächer
  • Internationale Vernetzung und Möglichkeit, ins Ausland zu gehen dank eines sehr gut ausgebauten Netzwerks zahlreicher Partneruniversitäten in ganz Skandinavien sowie die Möglichkeit zur Teilnahme an regelmäßig stattfindenden Exkursionen
  • Lehre aller vier skandinavischen Sprachen – Dänisch, Norwegisch, Schwedisch und Isländisch – durch muttersprachliche Lektor:innen
  • Das kleine Skandinavische Seminar bietet intensive Betreuung, abwechslungsreiche und qualitativ hochwertige Studieninhalte und lädt zu Lesungen, Gastvorträgen, Filmreihen, dem skandinavischen Chor sowie zum Feiern skandinavischer Feste ein.

Weiterführendes Studium & berufliche Möglichkeiten

Sie erwerben im Studium der Skandinavistik ein sehr hohes Maß an sprachlicher und interkultureller Kompetenz und damit wichtige Schlüsselqualifikationen für Bereiche, in denen Skandinavien eine Rolle spielt. Sehr gute Kommunikationsfähigkeit in skandinavischen Sprachen, umfassendes Wissen über die Kulturen Nordeuropas und analytische Kompetenzen sind vor allem in folgenden Bereichen gefragt:

  • Medien (Fernsehen, Onlinemedien, Radio und Rundfunk)
  • Politik (-beratung)
  • Kulturmanagement und Kulturvermittlung (Planung von Konferenzen und Ausstellungen)
  • Verwaltung
  • Tourismusbranche (Management, Reiseleitung)
  • Forschung (Wissenschaftliche/r Mitarbeit/Dienst, internationale Forschungsprojekte etc.)
  • Auslandskorrespondenz
  • Internationale Zusammenarbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit (Public Relations) und Marketing
  • Printmedien (Redakteur:in, Herausgeber:in)
  • Verlagswesen (Lektor:in, Recherche) und Journalismus
  • Unternehmensberatung

Der Karrierestart in einem skandinavischen Land steht Ihnen ebenfalls offen.

Voraussetzungen & Zulassung

Mit besonderen Zugangsvoraussetzungen. Die Zugangsvoraussetzungen ergeben sich aus der Zulassungsordnung (siehe dazu unten die Box "Satzungen"). Nähere Informationen erhalten Sie auch bei der Fachstudienberatung.