Der Oberrheingraben ist weltbekannt für seine geothermischen Ressourcen, die bereits heute erneuerbare Wärmeenergie liefern. Ziel der „Geothermal Master Field School“ ist die transnationale Ausbildung von Nachwuchsexpertinnen und -experten durch eine innovative, jährlich stattfindende 9-tägige Exkursion ins Feld. Der Kurs findet im Nordelsass (Frankreich) in unmittelbarer Nähe der geothermischen Standorte in Soultz-sous-Forêts und Rittershoffen statt und vermittelt den Studierenden die Anwendung theoretischer geowissenschaftlicher Konzepte über die Entwicklung eines tiefliegenden geothermischen Systems von der Erkundung bis zur Nutzung. Der Kurs setzt die Studierenden mit realen Entscheidungsprozessen im Zusammenhang mit der industriellen Nutzung erneuerbarer Georessourcen auseinander. Das Projekt wird von Eucor – The European Campus mit „Seed Money“ in der Förderlinie „Lehre“ unterstützt.

Kontakt:

Strasbourg: Patrick Baud
Karlsruhe: Thomas Kohl
Freiburg: David Dolejs