Interneuron: Wissens- und Technologietransfer an Unternehmen im Bereich der Neurowissenschaften

Die Entwicklung neuer Therapien für psychiatrische und neurologische Störungen ist eine der größten Herausforderungen für die Welt der Grundlagen-, industriellen und klinischen Forschung. Leider besteht eine Kluft zwischen den Akteuren in der Kette von Entdeckungen der Grundlagenforschung bis hin zu therapeutischen Entwicklungen.

Neurex, das in den letzten zwei Jahrzehnten die neurowissenschaftliche Forschung am Oberrhein zusammengeführt hat, hat ein Projekt ins Leben gerufen, das alle Akteure in der Kette der Medikamentenentwicklung einbezieht.

So wie die Interneuronen die Interaktionen zwischen den Hauptneuronen des Gehirns orchestrieren, zielt das grenzüberschreitende Projekt auf den Transfer von Technologie, Know-how und Wissen für die Therapien der Zukunft ab. Neben einer notwendigen Strukturierungsanstrengung zur Integration aller Akteure der Wertschöpfungskette innerhalb des Netzwerkes wird durch die Umsetzung grenzüberschreitender Aktivitäten zwischen all diesen Akteuren eine Dekompartimentierung der bestehenden F&E-Dynamik erreicht.
Mehrere Maßnahmen zielen darauf ab, dieses Ziel zu gewährleisten, insbesondere Workshops, in denen die verschiedenen Protagonisten (Grundlagenforschung, industrielle und klinische Forschung) ihr Fachwissen austauschen. Dieser Wissenstransfer wird durch eine Partnerschaft mit universitären Technologietransferplattformen und mit Biotechs & Laboratorien am Oberrhein ergänzt. Eine Komponente für die breite Öffentlichkeit trägt dazu bei, die Rheinbevölkerung über die Geheimnisse des Gehirns zu informieren.

Das Projekt in Zahlen:
GLOBALE KOSTEN DES PROJEKTES: 2.554.113,22 €, davon 948.269,74 € aus EFRE-Mittel (Interreg V-Programm Oberrhein),
PROJEKTZEITRAUM: 01/09/2019 bis 31/08/2022

Partner: Programm Interreg V Oberrhein “Transcending borders with every project”, Neurex (Koordination), Médalis, BioValley France, CNRS, Universität Straßburg, Grand Est Region, Departement Bas-Rhin, Departement Haut-Rhin, Eurométropole Straßburg, Hôpitaux Universitaires de Strasbourg, Bernstein Center Freiburg, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Freiburg, Neurozentrum Freiburg, Universität Freiburg, Universität Basel, Universitäre Psychiatrische Kliniken Basel, Kanton Aargau, Kanton Basel-Landschaft, Schweizerische Eidgenossenschaft. Die Technologietransfer-Plattformen der Universitäten Basel (UniTectra) und Strassburg (SATT Conectus). Unternehmen: in der Schweiz: Geneguide und Idorsia, in Frankreich: Axilum Robotics und in Deutschland: Cortec.

Kontakt:

Strasbourg: Paul Pévet

Website:

www.neurex.org/about-us/interneuron