Die Universitäten von Eucor – The European Campus festigen ihre Zusammenarbeit und blicken in die Zukunft. Im Februar 2019 haben sie einen gemeinsamen Strategieplan für die Jahre 2019 bis 2023 verabschiedet. Darin konkretisieren sie ihre Vision und die Weiterentwicklung des Verbunds mit Vorhaben, Zielen und Maßnahmen in den Bereichen Forschung und Innovation, Lehre und Promovierendenqualifizierung. Basis hierfür ist ein gemeinsamer Diskussionsprozess aller Ebenen der Universitäten sowie ausführliche Standortanalysen, die zur Definition der vier thematischen Schwerpunkte Quantum Sciences and Technology, Personalised Health – Precision Medicine, Sustainability und European Identities geführt haben.

„Am European Campus haben wir eine Vielzahl hochkarätiger Kooperationen in Forschung, Lehre und Innovation. Darauf aufbauend werden wir mit dem Strategieplan das Erreichte nachhaltig sicherstellen und weiterentwickeln, unsere Kompetenzen strukturiert bündeln und auf die kommenden fünf Jahre ausrichten. So können wir von den Mehrwerten unserer Zusammenarbeit noch stärker profitieren und den European Campus zu einer Europäischen Universität weiterentwickeln.“ sagt Prof. Dr. Hans-Jochen Schiewer, Präsident von Eucor – The European Campus.

Um die Forschungszusammenarbeit des European Campus weiter zu vereinfachen, werden in den Schwerpunktbereichen unter anderem grenzüberschreitende Brückenprofessuren getestet, Exploratory Workshops durchgeführt sowie Konzepte für gemeinsame Graduate Schools erarbeitet. Der European Campus wird darüber hinaus seinen Transfer mit Wirtschaft und Gesellschaft in der Region stärken.

Im Bereich der Lehre will der European Campus die Potenziale der regionalen Nähe seiner Universitäten stärker nutzen und die Mobilität weiter erleichtern. Beispielsweise bewirbt ein gemeinsames Online-Portal die gemeinsamen und internationalen Studiengänge. Als Experimentierraum für innovative und digitale Lehre unterstützt der European Campus seine Lehrenden bei der Entwicklung gemeinsamer Formate. Dazu entwickeln die Universitäten unter anderem gemeinsame Qualitätssicherungs- und Evaluationskriterien weiter und vernetzen ihre E-Learning-Stellen.

Für Doktorandinnen und Doktoranden will der European Campus die binationalen Promotionsverfahren vereinfachen. Dazu sollen beispielsweise Cotutelle-Rahmenvereinbarungen entwickelt werden. Mit einem „Eucor – The European Campus Zertifikat“ werden grenzüberschreitend erbrachte Qualifizierungsleistungen von Doktorandinnen und Doktoranden dokumentiert.

Strategieplan: Strategische Ziele von Eucor – The European Campus für den Zeitraum 2019 – 2023 (PDF; 2,5 MB)

Der Strategieplan ist im Rahmen des Interreg-Projekts „Eucor – The European Campus: grenzüberschreitende Strukturen“ entstanden.

Bild: Die Universitätsleitungen unterzeichnen den Strategieplan 2019-2023 (Christine Gangloff-Ziegler, Hans-Jochen Schiewer, Andrea Schenker-Wicki, Michel Deneken (v.l.n.r.)).