Der trinationale Master-Studiengang Altertumswissenschaften (TMA) wird von der Universität Freiburg in Zusammenarbeit mit der Université de Haute-Alsace und der Université de Strasbourg angeboten und umfasst alle altertumswissenschaftlichen Lehrangebote der beteiligten Universitäten. Lehrveranstaltungen an der Universität Basel können im Rahmen von EUCOR angerechnet werden. Er richtet sich an Studierende, die über ein gutes Niveau in der deutschen und französischen Sprache verfügen.

Gegenstand des Studiengangs sind die Altertumswissenschaften in ihrer ganzen Breite: von der vorderasiatischen Archäologie über die Ägyptologie bis zur griechischen und römischen Geschichte, von den altorientalischen Sprachen bis zur griechischen und römischen Literatur- und Sprachwissenschaft und vergleichenden Linguistik, von der ur- und frühgeschichtlichen über die klassische bis zur byzantinischen Archäologie.

Die Studierenden dieses Masterstudiengangs müssen 30 ECTS-Punkte an einer Partneruniversität erwerben. Manche Lehrveranstaltungen werden gemeinsam für alle Studierenden des Studiengangs angeboten.