Am 19. September 2018 fand wieder einmal ein Treffen der Bibliotheken aus dem Eucor-Raum an der Universität Freiburg statt.

Kolleginnen und Kollegen der Eucor-Universitätsbibliotheken Basel, Freiburg, Haute-Alsace, Karlsruhe und Strasbourg sowie der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe und der Bibliothèque Nationale Universitaire in Strasbourg berichteten über die Arbeit in ihren Häusern und diskutierten über wichtige gemeinsame Strategien und Services für den European Campus und darüber hinaus. Janosch Nieden, Direktor der Geschäftsstelle von Eucor – The European Campus, stellte den aktuellen Stand des Projekts European Campus vor. Als wichtige strategische Handlungsfelder wurde seitens der Bibliotheken ein möglichst umfassender Zugang zu elektronischen Publikationen, die Unterstützung von Open Access Publizieren und von Open Science definiert. Konkret wurde vereinbart, dass in den nächsten Monaten in einer kleinen Arbeitsgruppe unter Koordination der UB Freiburg ein Vorschlag für eine gemeinsame Open Access-Policy erarbeitet wird und diese den Steuerungsgremien von Eucor vorgelegt werden soll. Außerdem wird unter der Koordination der BNU eine Umfrage unter den wissenschaftlichen Nutzern der Bibliotheken aus dem Eucor-Raum durchgeführt werden mit dem Ziel, mehr über die grenzüberschreitenden Anforderungen an die Bibliotheksdienstleistungen zu erfahren.

Die Bibliotheken aus dem Eucor-Raum arbeiten schon seit 1989 zusammen und bieten den Studierenden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der fünf Universitäten Zugang zu einem Gesamtbestand von etwa 14 Millionen Monographien.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Veranstaltung waren sich schnell einig: In Zukunft sollen die Treffen wieder im halbjährlichen Rhythmus stattfinden. Gastgeber der nächsten Zusammenkunft wird die Universität Straßburg sein.

Dr. Antje Kellersohn, Leitung UB Freiburg