Bildungswissenschaft und Bildungsmanagement

  • Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • Bachelor's degree or equivalent
  • Education and Training

Objectives

Gegenstand des Faches

Der Bachelorstudiengang Bildungswissenschaft und Bildungsmanagement beschäftigt sich mit der Frage, wie Lernen funktioniert und wie es am effektivsten unterstützt werden kann. Hierfür werden grundlegende inhaltliche Kenntnisse und methodische Kompetenzen in folgenden Themenbereichen vermittelt:
  • Interne und externe Bedingungen von Bildungsprozessen
  • Gestaltung von Lehr- und Lernprozessen
  • Bildungsmanagement
  • Personal- und Organisationsentwicklung
  • E-Learning
  • Methoden der empirischen Bildungsforschung
  • Präsentation, Kommunikation und Moderation
Der Hauptfach-Studiengang bietet den Studierenden folglich eine wissenschaftlich fundierte Ausbildung im Bereich der Bildungswissenschaft mit der Möglichkeit der Schwerpunktsetzung im Bereich des Bildungsmanagements, der Personal- und Organisationsentwicklung sowie des E-Learnings. Die Studierenden erwerben pädagogisches und psychologisches Grundlagenwissen zu Lern-, Lehr- und Bildungsprozessen und deren individuellen und sozialen Voraussetzungen sowie Kenntnisse im wissenschaftlichen Arbeiten. Darüber hinaus werden die Studierenden dazu befähigt, bildungswissenschaftliche Theorien und wissenschaftliche Erkenntnisse in konkreten Arbeitsfeldern anzuwenden, didaktische Methoden zu beurteilen, einzusetzen und kritisch zu reflektieren sowie empirische Studien im Bereich der Bildungswissenschaft durchzuführen, auszuwerten und zu interpretieren.

Welche Voraussetzungen sollte ich mitbringen?

  • Sie haben Interesse an Lehren und Lernen?
  • Sie interessieren sich für die Entwicklung und forschungsmethodische Überprüfung von Lernumgebungen und Bildungsmaßnahmen?
  • Sie interessieren sich für Didaktik, Lehr- und Lernforschung, Instructional Design, Bildungsmanagement, Personal- und Organisationsentwicklung und Lerntechnologien?
  • Sie arbeiten gerne projektbasiert, selbstständig und eigenverantwortlich?
Dann ist der Studiengang Bildungswissenschaft und Bildungsmanagement genau das Richtige für Sie!

Further studies and career opportunities

Die AbsolventInnen des Studiengangs Bildungswissenschaft und Bildungsmanagement verfügen über anspruchsvolles Theoriewissen zentraler Bildungs- und Lerntheorien und können dieses auf die Berufspraxis beziehen. Sie sind in der Lage, Theorien kritisch zu reflektieren und durch selbstgesteuertes Lernen ihr Theoriewissen weiterzuentwickeln. Sie kennen einschlägige Forschungs- bzw. Evaluationsmethoden, können diese anwenden und die Ergebnisse sowie deren Reichweite kritisch bewerten. Sie verfügen über ein breites Repertoire didaktisch/methodischer Kompetenzen, die sie selbstreflexiv anwenden und an Andere weitervermitteln können. Sie zeichnen sich durch personale und soziale Kompetenzen aus, sind in der Lage mit Widersprüchen umzugehen, Perspektivwechsel zu vollziehen und sich kollegial auszutauschen.

Mit einem B.A. in Bildungswissenschaft und Bildungsmanagement stehen Ihnen viele Türen offen. Unsere Absolventen arbeiten überall dort, wo es darum geht, bedarfsorientiert Lehr‐ und Lernangebote zu konzipieren, zu gestalten, umzusetzen und auf ihre Wirksamkeit zu überprüfen, z.B.:

  • als MitarbeiterInnen im Personalwesen oder strategischen Management
  • als EntwicklerInnen von Lehrmaterialien in Lehrbuch- oder Softwareverlagen
  • als MitarbeiterInnen in Bildungseinrichtungen (z.B. in Schulen/Hochschulen/FHs/Fernunis etc.)
  • als selbständige TrainerInnen/Coaches in der beruflichen Aus- und Weiterbildung
  • oder als Wissenschaftler in einem Bereich der Bildungswissenschaft.
Ebenso stehen Ihnen zahlreiche Masterstudiengänge (u.a. der Master "Bildungswissenschaft - Lehren und Lernen" an der Universität Freiburg) offen, die Möglichkeiten zur Weiterqualifikation und Spezialisierung bieten.

Prerequisite & admission

Mit Zulassungsbeschränkung (Uni): Auswahlverfahren.
Deutsche, Bildungsinländer/innen und EU-Bürger/innen: 90% der Studienplätze werden im Rahmen eines Auswahlverfahrens und 10% nach Wartezeit vergeben.
Nicht EU-Bürger/innen (ohne deutsches Abitur) nehmen nicht an diesem Auswahlverfahren teil, die Vergabe erfolgt innerhalb einer Quote von 8% der Studienplätze.