Mathematik

  • Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
  • Bachelor's degree or equivalent
  • Mathematics, Informatics > Mathematics

Objectives

Das Bachelorstudium macht Sie mit mathematischen Denk- und Arbeitsweisen vertraut und führt Sie in die wichtigsten mathematischen Teilgebiete ein. Durch die Wahl eines Anwendungsfaches und weiterführender Vorlesungen haben Sie die Möglichkeit, Ihr Studium in großen Teilen selbst zu gestalten. Seminare und computerbasierte praktische Übungen runden das Mathematikstudium ab. Sie erwerben  mindestens 120 ECTS-Punkte im Bereich der Mathematik: Dabei werden Fächer wie Analysis, Lineare Algebra, Numerik und Stochastik als Pflichtmodule belegt. Außerdem können Sie aus verschiedenen Wahlpflichtfächern, wie beispielsweise Algebra und Zahlentheorie, Differentialgeometrie, Funktionalanalysis, Logik oder Wahrscheinlichkeitstheorie, wählen. Die Freiburger Mathematik hat sechs Schwerpunktgebiete:

  • In der Mathematischen Logik (mit Mengenlehre und Modelltheorie) werden die axiomatischen Grundgesetze der Mathematik und die Beweisbarkeit mathematischer Aussagen untersucht.
  • In  Algebra und Zahlentheorie beschäftigen Sie sich mit Zahlbereichen und ihren Verallgemeinerungen, insbesondere mit dem Ziel, Aussagen über die Lösbarkeit von Gleichungen zu gewinnen.
  • Forschungsgegenstand der Geometrie und Topologie sind Krümmungseigenschaften von Kurven, Flächen und ihrer höherdimensionalen Verallgemeinerungen. Hierzu schließt sich auch die Mathematische Physik an.
  • In der Analysis werden die Eigenschaften auch mehrwertiger Funktionen und die Lösbarkeit partieller Differentialgleichungen untersucht.
  • Das Gebiet der Angewandten Analysis und Numerik entwickelt Verfahren zur systematischen, rechnerischen Lösung mathematischer Probleme.
  • Stochastik und Statistik beschreibt zufällige Ereignisse und bestimmt Wahrscheinlichkeiten. Hierzu gehören auch Biomathematik undFinanzmathematik.

Das  Mathematikstudiums beinhaltet außerdem ein Anwendungsfach, mit welchem zwischen 18 und 22 ECTS-Punkte erworben werden kann.Ihnen stehen wahlweise die folgenden Fächer zur Verfügung: Biologie, Informatik, Physik, BWL, VWL

Andere Anwendungsfächer sind auf Antrag möglich.  Zusätzlich erwerben Sie Berufsfeldorientierte Kompetenzen mit einem Umfang von 20-28 ECTS. Module dieses Bereichs umfassen ein Programmierpraktikum, Computerübungen, Seminare sowie Kurse, in dem Sie beispielsweise eine Fremdsprache erlernen oder EDV-, Management- oder Kommunikationskompetenzen erlangen. Ein großzügiger Wahlbereich für beliebige Fächer, in dem bis zu 20 ECTS erworben werden können, ermöglicht Ihnen eine individuelle Profilbildung.

Vorteile eines Mathematikstudiums an der Uni Freiburg:

Viele Wahl- und Gestaltungsmöglichkeiten

  • Eine aktive Fachschaft, die ein offenes Ohr für Sie hat
  • Ein persönlicher Mentor, der Ihnen bei Fragen zur Seite steht
  • Zu Beginn des Studiums ist ein Wechsel zwischen Bachelor of Science und Lehramt gut möglich

Was muss mitgebracht werden, um den Studiengang erfolgreich studieren zu können?

Für ein Mathematikstudium an der Uni Freiburg sollten Sie:

  • Logisch denken und strukturiert handeln können.
  • Die Fähigkeit zum „Out-of-the-box“-Denken, Einfallsreichtum und Kreativität besitzen.
  • Spaß am Knobeln und dem Lösen von abstrakten Problemstellungen haben.
  • Geduld und Durchhaltevermögen besitzen.

Further studies and career opportunities

Die Mathematik ist eine abstrakte und übergreifende Wissenschaft. Durch strukturierte Vorgehensweisen, das unvoreingenommene Herangehen an Probleme und das Erkennen von abstrakten Zusammenhängen können Sie Ihre Kentnisse in vielfältigen Berufsfeldern anwenden:

Die wichtigsten Arbeitsbereiche sind:

·         Bildungssektor (Lehrmittelindustrie, staatliche und privatwirtschaftliche Institutionen etc.)

·         Finanzbranche (Banken, Versicherungen)

·         IT-Bereich (Soft- und Hardware-Entwicklung)

·         Unternehmensberatung

·         Datenanalyse (Medizin, Demoskopie und "Deep Learning")

·         Industrie (Automobile, Flugzeuge, Energie)

·         Forschung (Wissenschaftliche/r Mitarbeit/Dienst, internationale Forschungsprojekte etc.)

Die Berufsaussichten nach einem Mathematikstudium sind seit Jahrzehnten hervorragend. Sie sind weitgehend unabhängig von der im Studium gewählten Spezialisierung. Viele Stellen, die für Absolventen der Wirtschaftswissenschaften oder von Ingenieurstudiengängen ausgeschrieben sind, sind auch für Mathematikerinnen und Mathematiker geeignet. Ein an das Bachelorstudium anschließender Masterabschluss ist für den Berufseinstieg üblich – und für eine wissenschaftliche Karriere eine Grundvoraussetzung.

Prerequisite & admission

Ohne besondere Zulassungsvoraussetzungen (zulassungsfrei).