Science – Media – Communication Bachelor

  • Karlsruhe Institute of Technology
  • Bachelor's degree or equivalent
  • Art, Humanities and Social Sciences > Journalism, Media, Communication

Objectives

Im Zentrum des Studiums stehen die Auseinandersetzung mit Formen der Wissenschaftskommunikation v.a. mit Bezug auf Natur- und Technikwissenschaften, wie sie etwa im Wissenschaftsjournalismus und in der Öffentlichkeitsarbeit praktiziert werden. Beide Kompetenzbereiche werden von Beginn des Studiums an parallel vermittelt. Das Studium gliedert sich in ein Grundlagenstudium in den ersten beiden Studienjahren und ein Vertiefungsstudium ab dem dritten Studienjahr. Es handelt sich um einen Querschnittsstudiengang über die Grenzen von Natur- und Technikwissenschaften sowie Geistes- und Sozialwissenschaften hinweg. Journalismus ist ein Teilaspekt des Studiengangs. Wer sich nicht für Naturwissenschaft und Technik interessiert und in den entsprechenden Schulfächern keine guten Leistungen erbracht hat, für den ist der Studiengang kaum geeignet!

Aufbau des Studiums:

  • Wissenschaftskommunikation in Theorie und Praxis 44 LP
  • Medien in der Wissenschaftskommunikation 32 LP
  • Sozialwissenschaftliche Theorien und Methoden 28 LP
  • Linguistische und philosophische Perspektiven auf Wissenschaftskommunikation 24 LP
  • Natur- und Technikwissenschaften und ihre kultur-wissenschaftliche Reflexion 30 LP
  • Berufspraktikum 9 LP

Know-how & Qualifications

Der Bachelorstudiengang qualifiziert zur Aufnahme eines konsekutiven Masterstudiums sowie zum Berufseinstieg in Wissenschaftsredaktionen oder Kommunikationsabteilungen forschender Institutionen und Unternehmen. Die Absolventen erlernen die Wissenschaftskommunikation aus verschiedenen Perspektiven: Medien- und Kommunikationswissenschaft, Soziologie, Philosophie, Linguistik sowie eine kulturwissenschaftlich ausgerichtete Technikgeschichte. Sie erwerben Grundlagenkenntnisse in einem der vier natur- und technikwissenschaftlichen Wahlpflichtmodule „Physik“, „Geographie und Geoökologie“, „Biologie“ oder „Humanbiologie und Sportmedizin“. Während des Studiums absolvieren die Studierenden außerdem ein mindestens sechswöchiges Berufspraktikum im journalistischen oder PR-Bereich.

Further studies and career opportunities

Der Studiengang bereitet darauf vor, Wissenschaft und Öffentlichkeit zu vernetzen, Informationsflüsse zu gestalten, aber auch die Kommunikation über Wissenschaft zu reflektieren. Der Studiengang WMK zielt dabei insbesondere auf zwei Tätigkeitsfelder ab: Zum einen auf den Wissenschaftsjournalismus, der den Wissenschaftsbetrieb beobachtet und zusammenfasst, erklärt und kritisch hinterfragt. Ein anderes Berufsbild betrifft die Arbeit in Pressestellen oder Kommunikationsabteilungen von Universitäten, Forschungseinrichtungen und forschenden Unternehmen. Im Focus steht hier, professionelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit auf vielen Kanälen zu betreiben, Wissenschaftler in der Kommunikation unterstützen oder in der Außendarstellung das Profil der eigenen Einrichtung schärfen. Weitere Tätigkeitsfelder finden sich u.a. in Wissenschaftsmuseen oder auch in der Politikberatung.